Kategorien
3 -- Tiere

Bienchen summ, summ

Bienchen summ summ, wie das Kinderlied heißt.

Unsere fleißigen Bienen.

Da mein Großvater einst viele Bienenvölker ( Immen bei uns im Volksmund ) hatte,
war es mal wieder schön sie in Aktion zu sehen.
Brut und Honigwaben sind auf den Bildern abgebildet.
Wir hatten Glück bei der Besichtigung, denn es war etwas kühler. Daher waren unsere fleißigen Bienen nicht Angriffslustig.

Aber sie sind sehr gefährdet.
Denn unsere Umwelt bringt immer mehr Umweltgift-Spritzmittel und Pestizide in Umlauf.
Sie sind stark gefährdet.
Man mag es vielleicht belächeln, aber wenn wir sie nicht mehr haben, lachen wir nicht mehr.
Denn ohne sie geht in der Landwirtschaft nichts. Oder möchten wir Menschen die ganzen Blüten von Hand bestäuben.
Irre Vorstellung.

Und der beste Süßstoff den ich kenne – der Honig.
Bin mit aufgewachsen, ich kenne ihn als ein Wundermittel der Natur.
Für alle Lebenslagen.
So vielseitig einsetzbar auch als Medizin.

Man könnte so viel schreiben darüber.
Schützen wir sie, denn der Verlust ist unüberschaubar.

Für uns alle.

Kategorien
3 -- Tiere

Tiere im Wald und Flur

Tiere im Wald und Flur.

Sind nur kleine und nicht viel beachtete Tiere.
Aber sich die Zeit zu nehmen und sie zu beobachten werden sehr wahrscheinlich die wenigsten.
Weil ja allgegenwärtig und teilweise lästig.
Und finden muss man sie auch noch, sie laufen ja einem ja schließlich nicht nach
Uns hat es Spaß gemacht sie zu sehen und in Ruhe zu genießen.
Schauen eher das sie um uns einen Bogen machen, was ich auch verstehen kann, wie manche mit ihnen umgehen.

 

weitere Beiträge Tiere

 

 

Kategorien
3 -- Tiere

Hühner

Hühner frei laufend und noch was dazwischen.

weitere Beiträge Tiere

Kategorien
3 -- Tiere

Mutterliebe und Glück

So die Überschrift. Dieses zu erleben war einfach nur schön.
Wie die Milchkühe ihre Jungen gepflegt, gehegt und umsorgt haben, man kann es gar nicht mit Worten beschreiben. War nur schön.

Idyllisch.

Vielleicht liegt es auch daran, dass meine Wenigkeit mit diesen Tieren mit einer kleinen Feierabend Landwirtschaft aufgewachsen ist.
Bei der Durchsicht der Bilder ist mir aufgefallen das das eine Kalb erst geboren worden ist. Man sah bei der Mutter noch, wie sie Blut verschmiert war. Das Kalb muß erst am Morgen auf die Welt gekommen sein.
Aber seht selber.

weitere Beiträge Tiere

Kategorien
3 -- Tiere

Hab ihn endlich – den Salamander

Endlich hab ich ihn – den Salamander, oder auch Feuersalamander genannt.

Früher in meiner Jugendzeit war es normal, wenn man Salamander gesehen und mit ihnen gespielt hat. Heute ist er selten und ihn auch zu sehen ist schwieriger. Was auch immer Schuld daran ist.

Das ich ihn, oder vielleicht auch sie wer weiß es, fotografieren durfte ist mal wieder Zufall.

Beim “ prätschen “ , für diejenigen die dieses nicht verstehen, beim unterhalten hatte ich das Glück das meine ehemaligen Nachbarn Ella und Gottfried einen solchen Salamander in ihrem Kellerschacht Unterschlupf boten. Beim herausnehmen und in die Grasfläche legen wurde er wieder lebendig. Salamander sind in der Dämmerung aktiv und sind tagsüber weniger aktiv. Aber dennoch konnte ich ein paar Bilder machen, bevor er wieder in Deckung ging. Danke euch beiden sonst müsst ich wahrscheinlich noch lange warten. Wer weiß es.

Schön ist er der Salamander. Das schwarz und das gelb. Hat was Urwelthaftes.

Früher war er ja das Markenzeichen für Schuhe. Ist er es eigentlich heut noch ?

weitere Beiträge Tiere