Kategorien
Indonesien - Komodo Nationalpark

Padar Island

Nach dem Frühstück an Bord Aufbruch zur Padar Island. Einem Fleck im Komodo National Park der sich lohnt besucht zu werden.

Bis wir dort ankamen fuhren wir von unserem Ankerplatz in der Nacht durch die felsigen Inselarchipele bis wir zur Ankerbucht der Insel Padar angekommen sind. An Land gebracht mit einem kleinen Boot. So konnten wir die Insel in Augenschein nehmen und für uns erkunden. Immerhin die drittgrößte vom Komodo National Park. Von dort oben aus bietet sich eine wunderschöne Aussicht über den Archipel. Vor allem die drei Buchten sind von hier oben schön zu sehen. Zwischen drin immer wieder Rast um Bilder zu machen und die Aussicht wirken zu lassen. Sich kurzzeitig zu erholen ist auch nicht verkehrt. Hier wurden allerdings fast überall Treppen angelegt was die Sache für viele erleichterten wird. Steil und anstrebend bleibt es aber dennoch. Stabiles Schuhwerk ist von Vorteil, sowie Trinken und Kopfschutz gegen die Sonne. Wir hatten Glück und es waren nur wenige Menschen hier mit uns unterwegs. Nach dem Auf und dem wieder Abstieg erwartete uns an diesem Tage noch eine Station zum schnorcheln und eine traurige Nachricht mit der man in Indonesien leider immer rechnen muss wenn man dieses schöne Land bereist.

weitere Beiträge vom Komodo Nationalpark 2018

——- Indonesien 2018   Insel Sumatra

——- Indonesien 2018 Insel Flores

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.