Strandwanderung Kri Island

Heute gingen wir vom Yenkoranu Homestay in die andere Richtung den Strand entlang. Richtung Cape Kri bis zum Sorido Bay Resort. Hier endete unsere Wanderung und gingen den selben Weg zurück. Wunderschöne Plätze die man hier sieht, so man sie sieht. Urlaub und Entspannung pur. Aber auch kleine Entdeckungen, die die Natur hier bietet.

Laufen im Sand, vorbei an privaten Hütten und Homestays. Zusehen wie eine neue Hütte mit Blättern von Palmen Regendicht gemacht wird. Eine aufwändige Handarbeit.

Weiter den Strand entlang kamen wir zu den Pazifikwaranen oder Mangrove Monitor Lizard im Kri Eco Resort. Nach den Komodowarane, die größten Echsen die wie gesehen haben. Hier ein Exemplar das ca 1 Meter lang war. Gab aber auch kleinere hier. Schön zu sehen wie der große auf den Baum geklettert ist und sich dann auch ausruhte. Weiter in der Anlage dann auch ein altes Gerippe von einem Wal gesehen, dass dort noch liegt. Unterwegs gerastet und die Aussicht auf das Wasser und die Ferne genossen. So richtiges Südsee Feeling das sich hier einem bietet.

Entschlossen, dass wir weiter gehen sollten nach der Rast. Also gingen wir bis zum Sorido Bay Resort weiter, wo wir Chris trafen. Ein Angestellter der zum Resort gehörte und wie sich heraus stellte aus Australien war. Das lustige, er zeichnete grob die Insel Kri in den Sand um zu erklären wie die Insel aussieht und das hier Endstation war, weil Felsen uns den weiteren Weg versperrten. Kein Grund traurig zu sein, denn unser Marsch war anstrengend und die Wärme setzte doch zu. So traten wir hier den Rückweg an, wie wir gekommen sind. Um wieder das ein andere zu sehen. So hier die Krabben. Die ihre Häuser mit sich schleppten und stehen blieben, wenn was für sie unsicher war.

Einfach nur schön solche kleine Dinge zu sehen und zu genießen. Eine schöne Wanderung und auch gleichzeitig der Abschied von dieser sehr schönen Insel. Denn den nächsten Tag wollten wir geplant umsiedeln in ein anderes Domizil hier in Raja Ampat.

Raja Ampat more

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.