über der Tobasee

Heute mit unserem Tour Guide und Fahrer auf Tour in den Bergen. Um Ausblicke über den Tobasee und Kultur der Insel Samosir zu erleben.

Aufbruch vom Ferienort Tuk Tuk, wo unser Hotel das Tabo Cottages steht. Nach einiger Fahrzeit, die bergan ging, der WASSERFALL SIGARATTUNG oder AIR TERJUN SIGARATTUNG ( Sampuran Na Pitu ) auf der engen Straße in Sichtweite kam. Dieser Ort, ist den einheimischen ein heiliger Ort und eine Gebetsstelle. Hier werden religiöse Handlungen vollführt und Heilige verehrt. Magischer Ort, wie wir mitbekommen haben, hier soll das Wasser eine heilende Wirkung besitzen. Ein Stuhl der hier steht ist mit religiösen Ornamente verziert worden. Fremde ist es verboten sich hier hinzusetzen. Der Stuhl hat auch den Gecko auf de Armlehnen, der als Fruchtbarkeitssymbol bei der Batak Kultur gilt.

Weiterfahrt bis auf der Straßenseite ein kleines Dorf kam an dem wir angehalten haben. Zum einem, dass wir wirklich sehr alte Batak Häuser sehen konnten. Zum anderen, erklärte unser Reiseleiter das dieses kleine Dorf noch ein ursprüngliches Batak Dorf ist. Denn man sieht hier noch einen Wall der früher um die Dörfer herum als Schutz diente. Allerdings schon sehr in Auflösung befindlich. War nur noch ein kleiner Rest des Walles, aber man konnte ahnen wie es früher gewesen sein musste.

Nach dem Dorf und der weiteren Autofahrt konnten wir zum ersten Mal den Tobasee – indonesisch Danau Toba – Lake Toba – von oben sehen. Der der größte Binnensee Indonesiens und gleichzeitig der größte Kratersee der Erde.

Enstanden durch die Naturkatastrophe vor ca. 70 000 Jahren. Durch die Eruption des Supervulkans Toba.

Beeindruckend wenn man auf der Anhöhe steht und diesen so vor sich sieht.

Was sehr schön ist in Sumatra sind die vielen Familiengräber die man am Straßenrand stehen sieht. Wunderschöner Bezug zu den Familien, wenn man diese genauer betrachtet. Eine Kultur für sich.

Weiterfahrt zum See Aek Natonang oder Danau Di Atas Danau Aek Natonang. Was bedeutet als – See über dem See – oberhalb des Tobasees. Ist aber kein natürlicher See sondern ein aufgestauter kleiner Fluss, der zu Bewässerung der umliegenden Flächen dient.

Schöne, ruhige Landschaft.

Vor allem wenn man die hier gefundenen Pilze, die hier wachsen, verwenden würde. Mushroom Pilze. Aber Achtung, wer Drogen – welcher Art auch immer – in Indonesien versucht zu erwerben, kann sehr böse enden. Auch Touristen werden nicht verschont. Und zu harten Strafen verurteilt.

Sind aber sehr fotogen gewesen – die Pilze. Mehr nicht. Drogen – nein Danke – braucht man nicht.

Nach dieser schönen Rast der Ruhe, weiter zu unseren Endpunkt den wir heute erreichen wollten. Den Aussichtspunkt und Cafe – Restaurant,  Namartu 70 Cafe.

Ein schöner Ort um Rast einzulegen, Kaffee zu trinken oder auch mehr. Die Aussicht genießen die sich hier über den See bietet. Was will man mehr. Zu sehen wie fruchtbar das steile Gelände mit seinen kleinen Äckern hier ist. Schon beeindruckend diese Fruchtbarkeit. Hier durch das Klima bedingt. Aber nicht einfach zu bewirtschaften, denn man sieht das einige Flächen brach liegen.

Nach schöner langer Rast Aufbruch wieder heimwärts zu fahren. Zwar wieder die selbige Strecke zurück, aber dennoch wieder ganz andere Sichtweisen und Stopps. Halt beim SAMOSIR VIEW. Wieder sieht der große Kratersee anders aus. Wie steil hier das Gelände abfällt zum See hinunter. Unterwegs halt bei einem schönen kleinen Batak Dorf. Hier war es für mich als wie wenn die Zeit Stillstand hätte. Einfach der Häuser wegen. Aber auch hier, wie überall, der Frotschritt ist auch angekommen. Das große Problem der Batak Häuser ist die Elektrifizierung der Holzhäuser. Der unsachgemäße Umgang mit der Installation der Elektrik. Laut unserem Reiseleiter sind schon einige alte Holzhäuser abgebrannt. Was in solchen engen Dörfer Probleme mit übergreifendem Feuer ergibt. Hier aber die alten Häuser. Einige wunderschön geschmückt. Andere wiederum so sie gebaut wurden. Was hier aber das Problem ist sind die Termiten, die an das Holz gehen. Ein sehr großes Problem.

Aber ein sehr schönes Dorf, was noch nicht viele Touristen gesehen hat.

Heimfahrt. Letzter Stopp am Torbogen zum Feriendorf Tuk Tuk. Schöne Kunst am Torbogen. Begrüßung, auf der anderen Seite auf Wiedersehen gute Fahrt.

Letzte Bilder am Tobasee an der Strandseite unseren Hotels.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.