Siebenfelsen

Siebenfelsen in Elzach-Yach Schwarzwald
Eine sehr schöne mystische Felsformation die schon die Kelten in frühester Zeit in ihren Bann gezogen hatte.
Die Felsformation besteht aus sieben übereinander liegenden Steine.
So sollte den Kelten der Ort als Kult und Opferstätte gedient haben. Ebenso kann durchaus sein das hier auch ein Platz war wo Recht gesprochen und durchgeführt wurde. Auf jedenfall eine schöne Felsformation die ihren eigen Reiz bewahrt hat.
Hinterlassen vielleicht durch Schneegletscher Spekulationen sind Tür und Tor offen.
Mystisch eben.

Aber nicht nur das Steingebilde ist schön , auch die ganze Gegend lädt zum wandern ein.
Wir sind vom Parkplatz unterhalb des Felsen’s kommend, vorbei am Siebenfelsen Brunnen einen Rundweg gelaufen.
Das schöne fast nur Waldwege und Schotterwege, nur ganz kurz asphaltierte Straße.
Und auch an vielen kleinen Wasserquellen vorbei, die aus dem Berghang fließen.
Durch den Wald nach oben zum am Schlagbaum, was früher eine Zollgrenze gewesen sein soll.
Von dort kann man zum Schänzlehof und zum Rohrhardsberg laufen. Wir sind nur bis zum Schänzlehof gegangen.
Ein Gehöft wie aus einer anderen Zeit. So wie man sich einen Schwarzwaldhof so vorzustellen hat.
Einsam und alt, was er aber nicht ist, er wurde und wird mit Sicherheit immer wieder modernisiert.
Wieder zurück gegangen bis zum am Schlagbaum dann wieder Richtung Parkplatz.

Was einem auffällt entlang des Weges Richtung Parkplatz sind etliche Waldwiesen die wieder zuwachsen und nicht mehr bewirtschaftet werden.
Kurze Anmerkung, was müssen sich unsere Vorfahren geplagt haben dem Wald die Wiesen abzutrotzen. Um nun in einer oder auch zwei Generationen die Wiesen wieder zu zuwachsen lassen. Ist echt schön dieses mal bewusst gesehen zu haben.
Der Steinhaufen am Rand der Straße ist davon stummer Zeuge wie sich unsere Vorfahren plagen mussten um über die Runden zu kommen um Heu oder Gras für ihre Tiere zu haben. Heute unvorstellbar die Schinderei und Plagerei, noch viel schlimmer als man sich dieses vorstellt. Dieses alles nur in Handarbeit.

Eine sehr schöner lehrreicher Rundweg den wir hier gelaufen sind.

 weitere Beiträge Deutschland – Schwarzwald

 

2 Comments

  1. Bei den Siebenfelsen in Yach kann man evtl. auch von einer Wollsackverwitterung reden. Die Steine liegen auch Matratzenförmig aufeinander. Siehe z.B. Günterfelsen

    1. Danke für ihren Kommentar.
      Das die Entstehungen solcher Gesteinsformationen durch die Eiszeit entstanden sind ist unstrittig und geologisch erklärbar. Es sind halt die schönen sichtbare Formationen die die Zeit überstanden haben. Und die sieht man im ganzen Schwarzwald.
      Und beim Siebenfelsen, wenn man will, die Schichtungen der Felsen.
      Auf jedenfall eine Wanderung dorthin empfehlenswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.