Nazca – Linien – Figuren

Heute sehen wir die berühmten Nazca-Linien aus der Luft mit einem Motorflugzeug. Ein weiterer Höhepunkt dieser Reise. Die Nazca-Linien sind Scharrbilder, auch Geoglyphen genannt. Hier in der Wüste von Nazca. Den Namen erhielten die verschiedenartigen darstellenden Bilder nach der Stadt hier in dieser Gegend.

Verantwortlich für die Erstellung der Linien sollen die Paracas-Kultur und die Nazca-Kultur gewesen sein. Gedient für Wasser und Fruchbarkeit. Rituale zum überleben.

Bekannt gemacht in aller Welt hat sie Maria Reiche aus Deutschland. Die Deutsche, wie man sie hier in der Gegend genannt hat. Es war ihre Lebensaufgabe die Scharrbilder zu erforschen und zu erhalten. Sie machte sich stark das die Geoglyphen geschützt werden. Seit 1994 sind die Geoglyphen von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt worden und sind stark gefährdet. Unser Reiseleiter hat von ihr ehrfurchtsvoll und respektvoll berichtet, da er sie bei einer Buchbesprechung in Lima kennengelernt hatte.

Aus der Luft sind die Nazca Linien erst in ihrem Ausmaß sichtbar. Es lohnt sich diese einmalige Hinterlassenschaft vergangener Kulturen zu besichtigen, zu sehen.

meine weiteren Berichte von Peru


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.