Chinchero – Markt

Fahrt nach Chinchero und zum dortigen Indiomarkt. Wunderschön gelegen. War eine kleine Stadt ca 30 Kilometer von Cusco entfernt. Hoch in den Anden gelegen auf einer Höhe von ca 3800 Metern über dem Meeresspiegel. Die Stadt war der Sommersitz der Inka.

Hier waren Festungen, sowie Tempel der Inka, heute nur noch Ruinen. Wie uns der Reiseleiter erklärte, wurden hier in den umliegenden Anbauterrassen eine Versuchsanstalt für verschiedene Pflanzen betrieben. So ermittelten die Inkas, welche Pflanzen hier bei welchen Bedingungen auch gewachsen sind.

Dann der schöne Indiomarkt den wir hier erleben durften. Hier hat meine Partnerin damals ein junges Indio Mädchen auf dem Markt kennengelernt und sich gewundert das sie einige Brocken der deutschen Sprache sprach. Nach über zehn Jahren nun sind die beiden immer noch über moderne Medien im Austausch. Das junge Mädchen, heute junge Frau, erlernte die deutsche Sprache und wurde Lehrerin. Heute ist sie selbst in der Tourismusbranche tätig und nun auch Reiseleiterin. Auch für deutsche Touristen. Aber gelernt durch zuhören auf dem hiesigen Markt. Geschichten die das Leben schreibt.

Wie ich durch Recherche für dem Beitrag jetzt gelesen habe wird hier nun der Neue Internationale Flughafen von Cusco in der Nähe von Chinchero gebaut. Begründet wird es damit das hier keine Berge das Wachstum des Flughafen gefährden. In Cusco ist es das gefährliche Anfliegen zwischen den Bergen gewesen. Haben wir selber erlebt. Hier wird er nun gebaut auf der Hochebene frei von Bergen und es können nun die ganz großen Flieger hier landen. Fortschritt für die einen, Nachteil der anderen.

meine weiteren Berichte von Peru

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.