Vom Otavi Dreieck Über Rundu zur Nunda River Lodge

Vom Otavi Dreieck Über Rundu zur Nunda River Lodge

Von der Gästefarm Ghaub, die eine ehemalige Missionsstation war, sind wir aufgebrochen Richtung Rundu.
Erlebt habe ich auf Ghaub einen wunderschönen Sonnenaufgang.
Hier ist eine Ruhe die wir fast nicht mehr kennen.
Nach dem Frühstück dann Aufbruch Richtung Rundu.
Bei Grootfontein die Rote Linie überquert. Eine Grenze die die Maul- und Klauenseuche eindämmen soll. Ein großes Problem wegen der Rinderzucht in Namibia.
Und ab hier ändert sich Namibia für mich. Jetzt kommt das Afrika was man als Afrika bezeichnet.
In Otavi dann Zwischenstopp. Bus musste Reifen fassen, denn die Reservereifen waren aufgebraucht. Kurzer Besuch der Märkte die an den Straßenränder und in der Mitte der Stadt aufgebaut waren.
Fahrt bis Rundu, dort kurze Pause, Proviant und Trinken organisiert. Weiter bis zur Nunda River Lodge am Okavango Fluss.
Eine weite, anstrengende Fahrt. Abwechslung nur durch immer wieder sich verändernde Dörfer und auch sich ändernde Vegetation.
Angekommen an der Nunda River Lodge, dann nur noch Erholung von der Fahrt.
Das Zelt am Wasser, die schöne Terrasse beim Haupthaus, an der wir den Sonnenuntergang genossen haben.
Entspannung pur nach der Anstrengenden Fahrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.