Stadt Windhoek-Penduka

Stadt Windhoek-Penduka

Nach Ankunft auf dem Flughafen und Aufregung bei der Einreise, weil man mir keinen Stempel in den Reisepass gab, ging es nach einigem hin und her weiter und ich durfte meine Reise fortsetzen.
Kurze Anmerkung meinerseits: Namibia ist uns in verschiedenen Dingen der Verwaltung überlegen. Stempel und Papierkram allerorten und jeder der handelten Personen eine kleine Institution für sich.

Nun nach kennenlernen der Mitreisenden und unserem uns begleiteten Reiseleiter ging es nach Windhoeck in die Stadt.
Das was Touristen anschauen sollen müssen.
Die Christuskirche, die Alte Feste und das neue Independence Memorial Museum.
In der Alten Feste sind noch alte Dampfmaschinen untergebracht die wir in Europa nicht mehr haben. Schön sie zu sehen. Im Innenhof der Feste ist das alte Reiterdenkmal zwischengelagert, dass dem neuen Independence Memorial Museum im Wege war.
Was mit ihm passieren wird steht nicht fest.
Weiter ging es dann mit dem Bus zum historischen Bahnhof und weiter zur Fraueninitiative Penduka im Township Katutura.
Die Initiative wird vom Reiseveranstalter gefördert.
Hier bekommen Frauen eine Ausbildung in verschieden Handwerksberufen.
So werden Handwerksachen wie Taschen, Keramiktöpfe und vielem mehr hergestellt.
Danach die Fahrt zu unserer Unterkunft für die Nacht. Dabei sind wir an armseligen Hütten und Wellblechhütten vorbeigefahren die schon die besseren Hütten der armen Leute sind.
Vor allem die große Fläche hat beeindruckt.

2 Comments

  1. Hallo Gerold! Willkommen daheim im badischen… schöne und beeindruckende Bilder : die karge Landschaft, dahinter die Berge…. das Haus der fraueninitiative mit den Wandgemälden gefällt mir sehr… im Gegensatz dazu die Armut der Hütten… ist dir gut gelungen…. jetzt freu ich mich schon auf die Bilder der Wasserfälle 🙂…. winterliche Grüße, Ute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.